#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Adam Adamos verlängert Vertrag

Mario Klotz kehrt als Co-Trainer an den Bissinger Bruchwald zurück!

Adam Adamos hat seinen Vertrag als Trainer der U23 verlängert. Ebenso verlängert wurde der Vertrag von Michael Schwingenschlögl als sportlicher Leiter der U23. Mit Mario Klotz konnte ein Altbekannter wiedergewonnen werden.

Seit Januar 2016 hat der griechische Fußball-Trainer Adam Adamos bei der U23 der Nullachter das Sagen. Er kickte einst in der 08-„Ersten“. Er  war unter anderen aber auch schon beim SV Stuttgarter Kickers und beim TSV Schwieberdingen sowie bei der SG Sonnenhof Großaspach und der TSG Backnang aktiv.

Auf das aktuelle Befinden seines Teams und dessen Umfeld angesprochen, sagte der 36-Jährige, dass es gesundheitlich dem gesamten Team sehr gut gehe. Innerhalb der Mannschaft gebe es keine Infektionsfälle. Der Trainingsbetrieb sei aktuell ausgesetzt. Daher gebe es vorwiegend private Kontakte. Allerdings sei noch ein gemeinsames Abschlusstraining am 16. Juni geplant.

Was die neue Saison anbelangt, erinnerte Adamos daran, dass der WFV ja den Abbruch der aktuellen Saison vorgeschlagen habe. „Die endgültige Entscheidung dazu fällt am 20. Juni. Allerdings geht aktuell niemand mehr davon aus, dass in der Saison 2019/2020 nochmals gespielt wird. Daher bereitet sich das 08-Team auf die neue Saison vor. Wann genau wieder gespielt wird ist noch nicht klar. Die U23 bereitet sich aber konkret auf den Start der Saisonvorbereitung ab 1. Juli. vor. Die neue Saison in der Bezirksliga sollte dann regulär Mitte August starten“, so der Bissinger Coach.

„Adam Adamos hat seinen Vertrag als Head-Coach der U23 verlängert. Damit setzt sich die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Verein und Trainer auch in der neuen Saison fort. Geplant ist darüber hinaus, dass Adam in der kommenden Saison die DFB-Trainer A-Lizenz erwirbt“, freut sich der sportliche Leiter der U23, Michael Schwingenschlögl, über die Einigung, teilte aber auch mit, dass der bisherige Co-Trainer Dennis Grab sein Amt aus familiären Gründen zum Ende der Saison abgebe: „Wir möchten uns auch auf diesem Wege bei Dennis für seine Unterstützung und sein Engagement bedanken. Er ist nicht nur sportlich, sondern auch menschlich großartig. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für den neuen Lebensabschnitt“.

„Natürlich war es schwer, hier einen geeigneten Nachfolger zu finden, der optimal in das Team passt. Mit Mario Klotz“, berichtet Schwingenschlögl weiter, „konnte hier eine perfekte Lösung gefunden werden. Mario Klotz hat in seiner aktiven Karriere selbst hochklassig gespielt, unter anderem auch für zwei Jahre in der ersten Mannschaft am Bruchwald. Damit schließt sich der Kreis und ein weiterer ehemaliger Spieler kehrt als Trainer an den Bruchwald zurück.“

Mario Klotz hat demnach in den letzten Jahren die Nullachter aktiv verfolgt und ist von der sportlichen Entwicklung am Bruchwald begeistert. Den Kontakt zu Adam Adamos gibt es schon seit der gemeinsamen Zeit als Spieler in der B-Jugend. Zuletzt war Mario Klotz als Co-Trainer beim SV Perouse, also ebenfalls in der Bezirksliga, tätig. Klotz werde parallel zu seiner Tätigkeit als Co-Trainer in der nächsten Saison den Trainer B-Lizenz-Lehrgang besuchen. Der gebürtige Dortmunder ist 35 Jahre alt und spielte auch schon beim SSV Ulm, bei den Stuttgarter Kickers und bei den TSF Ditzingen.

Das Funktionsteam der U23 wird wie bisher durch Markus und Sandra Haas (Betreuer) ergänzt. Der Kader bleibt weitgehend zusammen.

Als Abgänge stehen bislang nur Tom Kretschmar, Tim Kainz und Allesandro Sante-Corbo fest. Dafür wird die U23 durch einige Talente aus der A-Jugend ergänzt, die in der letzten Saison erfolgreich auf Verbandsebene aktiv waren. Daher werde der Kader insgesamt, sind sich die Verantwortlichen sicher, eher wachsen und an Tiefe gewinnen. Einige Spieler der U23 würden sicher auch wieder bei der Oberligamannschaft anklopfen.

Geht der WFV aus Nullacht-Sicht richtig vor? Schwingenschlögl: „Der WFV macht aktuell wahrscheinlich alles richtig. Die Informationspolitik des Verbands ist gut. Zum Abbruch der aktuellen Saison gab es keine Alternativen. Nun bleibt zu hoffen, dass zumindest die neue Saison regulär gestartet werden kann.

Bild: Mario Klotz, Adam Adamos, Michael Schwingenschlögl (v.l.n.r.)
Text: Walter Christ