#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Bissinger U15 testet gegen den FSV Waiblingen

Zum ersten Testspiel der neuen Saison war am 6. Juli der FSV Waiblingen zu Gast am Bruchwald. Der Oberligist sollte für die neuformierte Mannschaft um das Trainerteam Kai Böder, Alex Ritz und Marc Zagatta in drei Dritteln die erste Standortbestimmung werden.

Von Anfang an entwickelte sich ein temporeiches Spiel, wobei die ersten Chancen auf Seiten der Waiblinger waren. In der 5. Minute bewahrte der Bissinger Torwart Nick Enk die Gastgeber vor einem frühen Rückstand:  Gekonnt lenkte er einen scharfen 16-Meter-Schuss mit den Fingerspitzen über die Latte.  In der 21. Minute dann eine weitere Großchance für die Gäste. Völlig freistehend konnte der Waiblinger Spieler den Ball aus neun Metern nicht am 08-Torwart vorbei im Tor unterbringen.

Gegen Ende des ersten Drittels kamen die Bruchwald-Jungs immer besser ins Spiel und hatten in der 21. Minute ihren ersten Torschuss. Eine feine Einzelleistung von Kai Schopper führte in der 27. Minute dann zur Bissinger Führung. Nachdem er vier Gegner umspielt hatte, konnte er den Ball gekonnt über den gegnerischen Torwart hinweg im Gehäuse „versenken“.  Mit dem Tor im Rücken übernahmen die 08er nun das Spiel. Nach schönem Steilpass von Colin Zagatta erzielte der schnelle Bissinger Angreifer Precious das 2:0. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Wieder hatten die Waiblinger mehr Spielanteile und die besseren Chancen auf ihrer Seite. Im Minutentakt wurden die Chancen erspielt, jedoch allesamt vergeben. In der 50. Minute fiel dann der 1:2- Anschlusstreffer für Waiblingen. Nach schöner Kombination über mehrere Stationen hatte der inzwischen eingewechselte Torwart Sunny Simone keine Abwehrchance.

Zwei Minuten später hätte dann wiederum Bissingen auf 3:1 erhöhen können. Freistehend konnte der Ball von einem Spieler jedoch nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden. Somit ging es mit einer knappen Führung in die zweite Pause.

Das letzte Drittel wurde dann ohne den Unparteiischen angepfiffen! Die Spielleitung des nun „inoffiziellen Drittels“ wurde von den Trainern an der Seitenlinie selbst übernommen. Nachdem fünf Bissinger Jungs verletzungsbedingt nicht mehr dabei waren, entwickelte sich ein einseitiges Spiel zu Gunsten der Gäste. Mehrere Tore in kurzen Abständen führten zu einer hohen Führung.

Einzig Kai Schopper konnte den Spielstand in der 72. Minute nochmals für das heimische Team verbessern. Nach 80 Minuten wurde die zusehends einseitige Partie beim Stande von 3:7 vorzeitig beendet.

Aufstellung: Sunny Simone (TS), Nick Enk (TS), Okan Kilic, Samuel Kroutwar, Leon Tobler, Leon Behncke, Noah Lorch, Kevin Lang, Argon Gaxherri, Kai Schopper, Iniko Pasmakis, Precious Onouha, Halil Akkaja, Dado Elez, Colin Zagatta, Leonardo Dos Santos