#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.
TSV Leinfelden - FSV 08 Bissingen
18.10.2020 - 11:00Randweg 10 70771 Leinfelden-Echterdingen

Am vergangenen Sonntag gelang es der Frauenmannschaft des FSV 08 Bissingen endlich, den ersten „Dreier“ der Saison einzufahren. Mit einem 2:1-Auswärtssieg beim TSV Leinfelden konnte man sich vorerst von den unteren Plätzen lösen.

Mit der im Pokalspiel erfolgreichen Spielstrategie stellte sich Bissingen auf die ähnlich engen Platzverhältnisse beim TSV Leinfelden ein. Durch frühes Anlaufen und lange Bälle in die Spitze sollte der Ball möglichst in der gegnerischen Hälfte gehalten werden.

Die Bissingerinnen starteten stark in die Partie und konnten bereits in der 2. Minute in Führung gehen. Bei einem sehenswerten Distanzschuss von Madeleine Thömmes traf der Ball zwar lediglich die Latte, den Abpraller konnte aber anschließend Emily Klein konsequent zum 1:0 verwerten.

Nach der frühen Führung konnte Nullacht  trotz einiger Chancen zunächst keine weiteren Treffer erzielen. Auf der anderen Seite kam der TSV Leinfelden lediglich über Standardsituationen wirklich gefährlich vor das Bissinger Tor. Die Fausel-Elf ließ den Gastgeberinnen nur wenige Räume.

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es erneut nur zwei Minuten, bis der Ball im gegnerischen Tor „versenkt“ wurde. Über die linke Seite setzte sich Sara Wessely durch und traf aus sehr spitzem Winkel zum 2:0 ins lange Eck (47’).

In der zweiten Hälfte der Partie konnten die Bissingerinnen mehr Struktur ins eigene Spiel bringen und ließen hin und wieder auch ihr spielerisches Können durchblicken. Obwohl sie sich wiederholt klare Chancen herausspielten, blieb die Auswertung mehr als mau.

Durch die ungenutzten Möglichkeiten wurde das Spiel kurz vor Ende doch noch zur Zitterpartie. Nachdem das Team des TSV seine erste wirkliche Chance effektiv zum Anschlusstreffer nutzte (71’), hatten die Gastgeberinnen knapp sieben Minuten vor Schluss den Ausgleich auf dem Fuß. Nachdem 08-Torhüterin Janine Brinnig den ersten Ball noch parieren konnte, lag er anschließend quasi zum Einschuss bereit. Doch Abwehrchefin Laura Kellner konnte noch rechtzeitig reagieren und den Ball aus der Gefahrenzone befördern.

Die Erleichterung nach dem Abpfiff war den Gästen ins Gesicht geschrieben. Am Ende war es ein hart erkämpfter, aber nicht unverdienter Sieg.

Nach vier Auswärtsspielen in Folge darf am kommenden Wochenende auch wieder am Bruchwald um Punkte gespielt werden. Am 25.Oktober  empfangen die 08erinnen die Mannschaft des FV Löchgau II. Anpfiff ist wie gewohnt um 12.30 Uhr.