#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Heimsieg gegen TSV Ilshofen

U19:  Bei der Bissinger U19 wechseln sich Sieg und Niederlage wöchentlich ab. Am neunten  Spieltag gastierten die Nullachter beim VfL Nagold und holten sich eine verdiente 1:3-Niederlage ab. Am 10. Spieltag begrüßten die FSV-08-Akteure den Oberliganachwuchs vom TSV Ilshofen und behielten durch einen 3:0-Sieg die drei Punkte am Bruchwald.

VfL Nagold – FSV 08 Bissingen   3:1

Am Sonntag, 10. November, reiste die U19 des FSV 08 Bissingen zum Zweitplazierten VfL Nagold. Die Hausherren wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und dominierten die erste halbe Stunde nach Belieben. Bis zur 31. Spielminute konnten die Schwarzwälder mit 3:0 in Führung gehen, wobei die Gegenwehr der Gäste auch sehr überschaubar war.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Nullachter ein anderes Gesicht und gestalteten das Spiel ausgeglichener. Mehr als der Ehrentreffer durch Muhamet Muzliukaj (78‘) sprang aber trotz aller Bemühungen nicht heraus. So blieb es aus Sicht der Bissinger bei der verdienten Niederlage und dem zweiten Spiel in Folge in der Fremde ohne Punktgewinn.

Tore:
1:0       7‘         Tobias Essig
2:0       27‘       Tobias Essig
3:0       31’       Matthias Rauser
3:1       78’       Muhamet Muzliukaj

Aufstellung: Vahldiek (Tor), Klumpp, Yildirim, Bulic, Frasca (60‘ Aniello), Kocamis, Calemba, Faria Duarte (31‘ Heimberger), Stadler, Weber (31‘ Muzliukaj), Tsaoussis (C).

FSV 08 Bissingen – TSV Ilshofen   3:0

Am zehnten Spieltag begrüßten die Bissinger den Nachwuchs vom ebenfalls in der Herren-Oberliga spielenden TSV Ilshofen am Bruchwald. Von Beginn an entwickelte sich eine gutklassige Verbandsstaffel-Partie, in der die Heimmannschaft nach und nach die Initiative übernahm.

Die Gäste aus Hohenlohe wurden immer mehr in die eigene Hälfte gedrängt und wussten sich meist nur mit langen Bällen zu behelfen. Immer wieder kamen die Bissinger durch schnelles Umschaltspiel zu guten Möglichkeiten.

In der 21. Minute belohnten sich dann die Hausherren mit dem überfälligen 1:0. Calemba fing in der eigenen Hälfte einen Angriff der Gäste ab, trieb den Ball bis zur Mittellinie und bediente den auf der rechten Seite enteilten Aniello. Dieser legte flach quer in die Mitte, wo Tsaoussis schneller als Torwart Helwig an den Ball kam, diesen umkurvte und zur Führung (21‘) einschob.

Sieben Minuten später ein ähnlicher Ballgewinn in der eigenen Hälfte durch den stark aufspielenden Ilhan Kocamis. Tsaoussis nahm dessen hohen Pass gekonnt mit der Brust mit und schloss volley zum 2:0 (28‘) ab. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte dezimierten sich die Hausherren selber. Abwehrboss Klumpp leistete sich, zumindest in den Augen von Schiedsrichter Salver, eine verbale Disziplinlosigkeit, die dieser mit Rot bewertete (49‘). In Unterzahl mussten die Bruchwalder in der Folge zwei brenzlige Situationen überstehen. Einmal rettete dabei der Pfosten und das andere der erneut gut aufspielende 08-Keeper Tom Vahldiek.

Nach diesen zwei Schreckmomenten gestalteten die Nullachter mit viel Einsatzbereitschaft die Partie wieder ausgeglichen. Ein Konter brachte dann die endgültige Entscheidung: Der eingewechselte Shala wurde auf der rechten Seite freigespielt und der fand in der Mitte Tsaoussis, der seine starke Leistung mit seinem dritten Treffer krönte (79‘).

Fazit:  Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der U19, der nur aufgrund der Unterzahl kurzzeitig in Bedrängnis geriet. Über die längste Dauer der Partie wurde das Spiel von den Bissingern dominiert, die auch in Summe die klareren Möglichkeiten hatten. „Jetzt gilt es, diese positive Stimmung mitzunehmen und nach zwei Auswärtsniederlagen wieder was Zählbares mitzunehmen“, so ein glücklicher und zufriedener Coach Vuono nach dem Spiel im Hinblick auf die kommende Aufgabe in Fellbach.

Tore:
1:0       21‘       Georgios Tsaoussis    Vorlage: Aniello
2:0       28‘       Georgios Tsaoussis    Vorlage: Kocamis
3:0       78’       Georgios Tsaoussis    Vorlage: Shala.

Aufstellung:  Vahldiek (Tor), Klumpp, De Stefano, Bulic, Frasca, Kocamis, Calemba, Aniello (68‘ Shala), Stadler (60‘ Yildirim), Muzliukaj (79‘ Hachmann), Tsaoussis (C) (79’ Weber).

Vorschau: Am kommenden Sonntag, 24. November, reisen die Jungs vom Trainergespann Vuono/Hanna nach Fellbach. Anpfiff der Partie ist um 11 Uhr.