#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Kein Augenschmaus

Reguläre Platzbedingungen sehen anders aus. Dennoch: Auf noch teilweise gefrorenem Rasenplatz erkämpfte sich die Bissinger U16 in Korntal beim dortigen TSV nach 0:2-Rückstand zur Pause noch ein 2:2. Das Spiel der U17 gegen den SV Böblingen musste auf Grund eines Ausfalls des Flutlichts abgebrochen werden.

U16 spielt Unentschieden gegen Korntal

Die in Korntal angetroffenen Platzverhältnisse ließen also auf keinen spielerischen Augenschmaus hoffen. Von Beginn an spielte, wie auch schon in den letzten Begegnungen, hauptsächlich die Bissinger U16 gut auf. Der Gegner reagierte nur auf die Angriffsbemühungen der 08er. Bis 20 Meter vor dem Tor der Gegner wurde der Ball gut verteilt, einzig ab dort wollte man es mit der Brechstange durch die Mitte versuchen. Diese Bemühungen scheiterten ein ums andere Mal an der Vielzahl der gegnerischen Abwehrbeine.

Die schon erwähnten Platzverhältnisse sorgten auch unverhältnismäßig oft dafür, dass sowohl die 08er als auch die Korntaler immer wieder strauchelten, wegrutschten und zu Boden gingen. Schnell wünschte man sich nur, dass das Spiel ohne Verletzungen beendet werde. Diesen Platzverhältnissen war es auch in der 30. Minute geschuldet, dass die Gäste ihren ersten Angriff auf das 08-Tor führten. Ein Korntaler lief alleine auf den Keeper zu und versenkte den Ball flach im Torwarteck zum 0:1 aus 08-Sicht. Der Spielverlauf war zu diesem Zeitpunkt auf den Kopf gestellt. Als dann keine vier Minuten später eine Korntaler Ecke den Weg, unter  dem Torwart hindurch,  ins Tor fand, wollte man seinen Augen nicht trauen. Korntal: 2, 08: 0. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Völlig konsterniert über den bisherigen Verlauf des Spielgeschehens konzentrierte sich Bissingen nun auf die zweite Hälfte. Man wollte diese Scharte wieder bereinigen. In der zweiten Hälfte wurde dann auch tatsächlich deutlich besser über die Flügel gespielt und ein ums andere Mal der Gegner bedrängt. Es folgten mehrere gefährliche Ecken und Freistöße aus aussichtsreicher Position. Einen solchen Freistoß verwandelte dann Herre aus etwa 21 Metern in der 51. Minute direkt im gegnerischen Tor. Diesem, mit allem Respekt, nicht sehr gefährlichen Freistoß  ging ein kapitaler Torwartfehler voraus. Sei es drum, das Tor war verdient. Und die 08er waren „heiß“ auf mehr;  und die Korntaler merkten das. Keine Minute später wurde Gashi im Strafraum regelwidrig vom Ball getrennt. Der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde. Den fälligen Strafstoß legte sich Gashi selber zurecht, entgegen der Fussballer-Weisheit, wonach der Gefoulte besser nicht selber schießt. Auch hier bewahrheitete sich leider dieser Spruch. Der Strafstoß war zwar nicht schlecht geschossen, jedoch so, dass der Keeper mit einer guten Aktion parieren konnte.

Danach wurde das Spiel zusehends fahriger und unsportlich kampfbetonter. Das zeigt auch der Spielberichtsbogen, in dem sieben gelbe Karten und eine Zeitstrafe vermerkt sind. In der 73. Minute  belohnten sich die Nullachter für ihre Bemühungen, das gegnerische Tor zu treffen. Ein schöner Schuss von März glich das Spiel zum 2:2 aus. Trotz weiterer Bemühungen gelang es nicht, auch noch den Siegtreffer zu erzielen. Das Spiel endete somit, aus Korntaler Sicht glücklich, mit 2:2.

Aufstellung: Wenzel, Wenzel (Iorio), Curth, Gashi, Maxharraj, Herre, Oniha, März, Kerger (Mpondo), Okoye, Wiedmann.

Am Sonntag, 25. November, hat die U16 planmäßig spielfrei. Dafür findet am Samstag, 24.November, um 11 Uhr im Bruchwald ein Freundschaftsspiel gegen den MTV Stuttgart statt.