#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Maurizio Blunda wechselt zum VfB Stuttgart

Mit Maurizio Blunda verlässt ein weiterer Trainer den Bruchwald. Zur neuen Saison übernimmt der B-Lizenz Träger als Co-Trainer die U13 des VfB Stuttgart.

Maurizio Blunda hat in den letzten Jahren den Erfolg der Jugendabteilung der Nullachter maßgeblich geprägt. Vor knapp fünf Jahren hat er als junger Coach die U15 übernommen und ad hoc in die Aufstiegsspiele zur Landesstaffel geführt. Was im ersten Anlauf noch nicht geklappt hat, gelang dann im zweiten Jahr. Mit dem Jahrgang 2002/2003 realisierte Blunda durch zwei überzeugende Aufstiegsspiele gegen die Spfr Lauffen den Aufstieg in die Landesstaffel. Hier belegte das Team in der Premierensaison einen überzeugenden fünften Tabellenplatz und in der Saison 2018/19 gar den dritten Platz. Nach erfolgreicher Prüfung zur B-Lizenz übernahm Blunda dann in der aktuellen Runde die U17 Junioren in der Verbandsstaffel. Hier lag das Team bis zur Corona-Unterbrechung aussichtsreich auf Platz 5 der Tabelle.

Entsprechend wehmütig blickt der Führungsstab der Nullachter auf die erfolgreiche Zeit zurück: „Mit Mauri verlieren wir nicht nur einen sehr guten Trainer, sondern auch einen äußerst beliebten Teamplayer, der die Jugendabteilung auch durch seine Mitarbeit im Jugendgremium des Vereins bereichert hat. Für seine Zeit beim VfB Stuttgart drücken wir ihm natürlich alle Daumen“, so 08-Jugendvorstand Dimitrios Tsaoussis.

Die Verpflichtung von Maurizio Blunda durch den VfB Stuttgart macht deutlich, dass sich die Nullachter inzwischen nicht nur auf Ebene der Spieler, sondern auch bei den Trainern einen guten Ruf als Ausbildungsverein gemacht haben. Entsprechend groß ist der Bedarf an neuen Trainern für die Jugend in Bissingen.

Für die U17 konnte bereits ein Nachfolger verpflichtet werden. Von der SG Sonnenhof Großaspach wechselt „DFB-Elite-Jugend-Lizenz“-Inhaber Tufan Tok an den Bruchwald. Die U17 wird nächste Saison in der eingleisigen Verbandsstaffel antreten.