#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Realschule im Aurain „Stadtmeister“

Schulfußball Jubiläumsturnier am Bissinger Bruchwald mit sieben Teams und 120 Toren:

Eine in jeder Beziehung heiße, spannende  Veranstaltung mit insgesamt stattlichen 120 Treffern war das 10. Turnier um den Stadtpokal  im Schulfußball, das  am Donnerstag erneut am Bissinger Bruchwald ausgetragen wurde. Im Finale bedurfte es samt Verlängerung (3:3) gar eines Elf-Meter-Schießens, bis die Realschule im Aurain das ebenbürtige Team der Realschule Markgröningen  mit 6:5 Toren besiegt hatte.

Bei dem vom FSV 08 Bissingen unter der Regie von Initiator Wolfgang Scheidt zum zehnten Mal  ausgerichteten Wettbewerb auf zwei Spielfeldern hatten die sieben Mannschaft insgesamt jeweils 111 Minuten bei sengender Hitze abzuwickeln. „Das Niveau wird von Jahr zu Jahr besser“, lobte Oberbürgermeister Jürgen Kessing bei der Siegerehrung die Leistungen der Akteure und hier insbesondere auch die „fünf sensationellen Elf-Meter-Tore“. Lob gab es auch für das Veranstalter-Team und hier speziell durch Turnier-„Urgestein“ Peter Reichel (Realschule Bissingen) und Felix Kron (Realschule im  Aurain)  für Wolfgang Scheidt für dessen zehnjähriges kompetentes Engagement.

Die teilnehmenden Schüler waren mit Ehrgeiz und  viel Können dem runden Leder nachgejagt – zum Teil mit Überraschungen. So musste sich Vorjahressieger Ellental-Gymnasien mit dem dritten Platz begnügen, während der Turniersieg der auch anderweitig erfolgreichen Aurain-Realschüler um ihren aktuell vom FSV 08 Bissingen zum Karlsruher Sport-Club gewechselten Tim Rossmann alle erdenkliche Mühe hatten, den von der Stadt gestifteten „Pott“ nach 2016 zum zweiten Mal  in den Aurain zu holen.

Die Stadt Bietigheim-Bissingen  hatte neben dem Pokal auch wieder für jeden Teilnehmer Gutscheine fürs Freibad und jeweils einen kleinen Pokal gespendet. Unterstützt wurde der gut besuchte Wettbewerb einmal mehr aber auch vom Förderverein des FSV 08 Bissingen und vom Württembergischen Fußball-Verband (WFV), dessen Vertreter, Vize-Bezirksjugendleiter Bernd Ziegler (FSV 08 Bissingen), ebenfalls in der Turnierleitung mitwirkte.

Die Spiele wurden von den WFV-Schiedsrichtern Rolf Gebert (FV Kirchheim), Nico Halaidopus (Hellas Bietigheim),  Berkircan Akyez (FSV 08 Bissingen) und Antonios Kissidis (FC Remseck-Pattonville)  souverän geleitet.

Das Endergebnis: 1. Realschule im Aurain; 2. Realschule Markgröningen; 3. Ellental-Gymnasien; 4.  Eichwald-Realschule Sachsenheim; 5. Realschule Bissingen; 6. Schule im Sand; 7. GWRS Waldschule Bissingen. Der Fairness-Preis ging in diesem Jahr an die Eichwald-Realschule Sachsenheim.

Der Turniersieger 2019: Realschule im Aurain, zusammen mit Oberbürgermeister Jürgen Kessing (oben Mitte) sowie den Sportlehrern Felix Kron (zweiter von links oben) und Lothar Henrich (ganz links oben). Foto: Walter Christ