#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Schützenfest am Kräherwald: 7:0-Sieg beim MTV Stuttgart

Am vergangenen Sonntag ging es für die Frauen des FSV 08 Bissingen an den Kräherwald zum MTV Stuttgart. Beim Tabellenschlusslicht konnte die Bruchwaldelf einen Kantersieg einfahren. Neben drei Punkten in der Tabelle gingen außerdem 7:0 Tore auf das Konto der Bissingerinnen.

Gleich zum Beginn der Partie knüpfte Katarina Bott an ihren Torlauf der letzten Partie an. Diesmal auf der Sturmposition, konnte die Spielerin erneut drei Tore erzielen. Innerhalb der ersten 20 Minuten gelang es Bott, ihre Mannschaft mit einem lupenreinen Hattrick in Führung zu bringen.

Vor der Halbzeitpause konnte auch Marie Claire Fischer einmal den Ball über die Torlinie befördern; diesmal pfiff der Schiedsrichter den Treffer jedoch zurück und es blieb zunächst beim 0:3.

Chancen im Minutentakt lieferten die Spielerinnen vom Bruchwald auch in der zweiten Hälfte der Partie. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff war es diesmal eine Stuttgarterin, welche die Flanke von Katarina Bott ins eigene Tor beförderte. Ihren guten Laufweg konnte Marie Claire Fischer in einer der folgenden Situationen bezahlt machen und zum 5:0 für Nullacht abstauben, bevor sie kurz darauf  den  Doppelpack schnürte.

Zuletzt konnte sich auch die eingewechselte Sarah Arlotta in die Liste der Torschützinnen einreihen und zum 0:7-Endstand (aus Stuttgarter Sicht) einschieben.

In einer einseitigen Partie wurden, trotz des eindeutigen Resultats, insgesamt zu wenige Chancen genutzt. Dennoch war Trainer Uwe Fausel mit dem Ergebnis weitgehend zufrieden: „Die Vorgaben des Trainerteams wurden von der Mannschaft diszipliniert umgesetzt und der Sieg war, auch in dieser Höhe, völlig verdient.“

Nach der Osterpause steht für die 08erinnen das nächste Pflichtspiel im Bezirkspokal an. Am 1. Mai geht es gegen einen noch unbekannten Gegner um den wiederholten Einzug ins Finale. Im Lostopf für das Halbfinale sind neben den Bissingerinnen auch der Bezirksligist TSV Heimsheim und die Liga-Konkurrenten SV Horrheim und SB Asperg.

Aufstellung:  Brinnig, Reinschmiedt (Mete), Krumwiede, Thömmes, Kellner, Bott, Ishaq, Pfeiffer (Arlotta), Nägele, Fischer, Sanchez (Korzer)