#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Starke zweite Hälfte reicht nicht!

Samstag, 12. September 2020, Kunstrasen am Bruchwald:  Die Sonne scheint, perfekte Bedingungen für das vorletzte Testspiel der U14-Junioren des FSV 08 Bissingen. Kontrahent  war der FSV Waiblingen, der die Runde in der Landesstaffel 2 spielt

Die junge Bissinger Mannschaft  wollte die  doch recht hohe Niederlage gegen den TSV Schmieden  vergessen machen.  Im ersten Abschnitt  merkte man beiden Teams eine gewisse Nervosität an.  Bei den 08ern war es sicherlich die umgestellte Taktik. Im 4-4-2, dies sollte hinten die nötige Sicherheit geben,  stand man zwar gut und ließ kaum Chancen  zu, doch das Spiel nach vorne  wurde  beziehungsweise konnte nicht umgesetzt  werden. Der FSV kam  nicht zu vielen Torchancen. Die Gäste führten inzwischen 2:0.

Mit dem Rückstand  ging es in die nächste Halbzeit. Bissingen  stellte um, attackierte jetzt eher den Spielpartner und konnte sich immer wieder durchsetzen. Leider gelang  es zu selten, den Ball im Tor zu versenken. In der 40. Minute durften die zahlreichen
Fans auf Bissinger Seite dann doch auch den ersten Treffer bejubeln. Nach einem  sehr schön und schnell gespielten Angriff  konnte die Waiblingen Abwehr bezwungen werden.

08 stand weiterhin sehr gut in der Abwehr und konnte jetzt immer mehr Akzente über die Flügel setzen. Genau dies war auch der Grund für den verdienten Ausgleich: Eine schön von hinten herausgespielte Passkombination über außen mit Zuspiel in die Spitze, wo es dann Jannik Oettinger gelang, den Torspieler zu überwinden und zum 2:2 „einzunetzen“. Dies war bereits der zweite Treffer, den er auf der Habenseite verbuchen konnte.

Sicherlich hätten beide Mannschaften mit diesem Ergebnis leben können, wäre da nicht noch ein Elfmeter in der 66. Minute gewesen, bei dem selbst die Spieler verwundert dreinschauten. Doch die Entscheidung wurde vorbildlich von allen hingenommen ohne zu diskutieren. Durch den sicher verwandelten Strafstoß setzte der FSV Waiblingen den Schlusspunkt und gewann das Spiel mit 3:2.

Ein mit der zweiten Halbzeit sehr  zufriedenes 08-Trainergespann zeigte sich trotz der Niederlage nicht enttäuscht. „Sicherlich gibt es hier und da noch Verbesserungen, doch die bekommen wir auch noch hin“, so Lothar Henrich nach dem Match.

Nächsten Sonntag um 14 Uhr ist es der FV Ravensburg, der die U14  fordert, bevor es dann am 26. September zum ersten Ligaspiel gegen den Nachbar aus Löchgau kommt.