#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

U13 fährt Sieg gegen Rutesheim in Schlussminute ein

Die Bissinger Mannschaft  empfing am Dienstag im Nachholspiel am Bruchwald die SKV Rutesheim. Von Beginn an engagiert und offensiv ausgerichtet, liefen die 08er immer wieder das gegnerische Tor an,  jedoch wollte aufgrund teilweise ungenauer Zuspiele in die Spitze oder knapp verpasster Abschlüsse der Führungstreffer für den FSV in der ersten Halbzeit nicht fallen.

Nach der Pause setzte sich das Bild fort. Bissingen bestimmte das Spielgeschehen. Rutesheim verteidigte konsequent, fing immer wieder Bälle der Bissinger im Mittelfeld ab und war dann mit schnellen Pässen in die Spitze gefährlich. So fiel in der 35. Minute über einen schnellen Konter die überraschende 1:0- Führung für Rutesheim.

Die wegen Verletzungsausfällen dezimierte, umgestellte Abwehrreihe der Bruchwaldkicker zeigte sich kurzzeitig überrumpelt und fing sich im direkten Folgekonter gleich das 0:2 ein. Von hängenden Kopfen war jedoch keine Spur.

Entschlossen drängte der FSV nun auf den Anschlusstreffer, den Tobias Kuhnle in der 39. Minute nach einer Powerplay-Situation im gegnerischen Strafraum per Flachschuss erzielte. Bissingen drängte nun noch offensiver auf den Ausgleich, so dass der Gegner immer wieder Raum für Konter fand und die Bissinger Abwehr ein ums andere mal sich gegen Überzahlsituationen der Rutesheimer stemmen musste.

In der 45. Minute gelang dies nicht und das 1:3 fiel zur Freude des Gegners. Quasi im Gegenzug schlug Torwart Alessio Paletta einen weiten Abschlag direkt auf Jannik Oettinger, der seinen Gegenspieler überrannte und den direkten Anschluss zum 2:3 wieder herstellte.

Nun stürmte nur noch das Bruchwaldteam. In der 56. Minute konnte Stürmer Armin  Muratovic nur per Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selber sicher zum 3:3- Ausgleich.

Rutesheim versuchte sich im Anschluss mit Befreiungsschlägen über die Zeit zu retten. In der Schlussminute bekamen die 08er noch eine letzte Ecke zugesprochen. Die Trainer Lukas Mete und Markus Ziegler beorderten auch Deen Mustajbegovic aus der Abwehrzentrale in den gegnerischen Strafraum. Dieser zögerte nicht lange und köpfte den Ball wuchtig zum 4:3-Siegtreffer ein. Unmittelbar nach Wiederanstoß pfiff der Schiedsrichter die hochspannende Partie ab.

Aufstellung:  Alessio Paletta (TW), Valentin Welsch, Deen Mustajbegovic, David Württemberger, Feta Morina, Jannik Oettinger, Lemis Kastrati, Mathis Dörner, Maxi Fißler, Robin Mannhardt, Tobias Kuhnle, Armin Muratovic

Die U13 tritt am kommenden Samstag beim FV Löchgau an und kann sich mit einem Sieg dort bereits am vorletzten Spieltag den Meistertitel sichern.