#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

U15 mit Auswärtsdreier beim MTV Stuttgart

Der vierte Spieltag in der Landesstaffel führte die U15-Junioren des FSV 08 Bissingen zum MTV nach Stuttgart. Nach dem unnötigen Punktverlust in der Vorwoche, galt es in Stuttgart dreifach zu punkten. Gut eingestellt von Chefcoach Kai Böder legten die Bruchwald-Jungs (auf dem viel zu kleinen Spielfeld, von der 16-Meter-Linie bis zur Eckfahne waren es nur 2,5 Meter!) wie gewohnt furios los.

Schon nach zwei Minuten standen zwei hochkarätige Chancen zu Buche. Hätte der Schiedsrichter nicht auf Abseits entschieden, hätte eine davon schon die Führung bedeutet. Die Spielanteile lagen, wie meist in der Anfangsphase, auf Seiten der Bissinger.

In der 9. Minute war es dann soweit. Okan Kilic konnte einen schön angelegten Spielzug nach finalem Pass von Precious Onouha zur Führung verwerten. Keine zwei Minuten später hätte wiederum Okan Kilic die Führung ausbauen können. Doch leider stand seinem Schuss nun der Pfosten im Wege.

In der 19.Minute folgte dann die kalte Dusche für die 08er. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde nicht konsequent verteidigt, und ein MTV-Spieler konnte den Ball aus dem Gedränge heraus zum 1:1 einköpfen. Keine drei Minuten später wurde jedoch der alte Abstand wiederhergestellt. Leon Behncke konnte das kleine Spielfeld gekonnt zum Bissinger Vorteil nutzen. Sein direkt verwandelter Eckball schlug über dem Stuttgarter Torspieler im langen Eck zum verdienten 2:1-Führungstreffer für die Nullachter ein. Mit diesem Spielstand wurden nach 35 Minuten auch die Seiten gewechselt.

Mit der Vorgabe, die Pausenführung im weiteren Spielverlauf nicht wieder aus den Händen zu geben, starteten die Bruchwald-Jungs in die zweiten 35 Minuten. Doch sie hatten die Rechnung anscheinend ohne den Gegner gemacht. Der MTV, spielerisch unterlegen, wurde durch unnötige Ballverluste und Fouls in der eigenen Hälfte wieder stark gemacht. Jeder Standard, ob Einwurf, Eckball oder Freistoß, wurde auf dem kleinen Spielfeld nun brandgefährlich vor das Bissinger Gehäuse gebracht. Nur dem sehr gut aufgelegten Bissinger Torspieler Sunny Simone war es in dieser Phase zu verdanken, dass es bei der Bissinger Führung blieb. Mehrmals parierte er auch schier unhaltbare Bälle.

Die stürmischen Angriffe der Stuttgarter ergaben nun aber auch freie Räume für Kontermöglichkeiten. Diese wurden jedoch meist nur unsauber zu Ende gespielt. Letztlich blieb es, nach dem auf Bissinger Seite sehnlichst erwarteten Schlusspfiff, bei der knappen Führung.

Fazit: Nach einer tollen ersten Hälfte konnte der angestrebte Auswärtsdreier in der zweiten Hälfte nur mit Mühe und Not sowie einer tollen Torwartleistung eingefahren werden.

Aufstellung: Sunny Simone (TS), Nick Enk (TS), Okan Kilic, Samuel Kroutwar, Bilal Cakir, Leon Behncke, Leonardo Dos Santos, Argon Gaxherri, Kai Schopper, Iniko Pasmakis, Precious Onouha, Noah Lorch, Robin Minier, Leon Tobler, Dado Elez, Halil Akkaya, Colin Zagatta.

Vorschau:

12. Oktober (Anpfiff 13.30 Uhr) fünfter Landesstaffelspieltag beim FV Löchgau.

13. Oktober (Anpfiff 10 Uhr) Sepp-Herberger-Gedächtnisturnier beim SV Fellbach.