#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

U16 mit guter „englischer Woche“

Der zweite Spieltag der Bezirksstaffel war gegen SGM GSV Pleidelsheim/TuS Freiberg auf Donnerstagabend angesetzt.

Ein Flutlichtspiel haben die Nullacht-Youngsters um Trainer Jetmir Fetai auch nicht oft. Man durfte also gespannt sein, wie die Bruchwaldelf mit den äußern Bedingen klarkomme. Zu Gast war an diesem Abend das Team der SGM GSV Pleidelsheim/TuS Freiberg. Von Beginn an hatte Bissingen mehr Ballbesitz und Feldvorteile, aber zwingende Torchancen konnte man sich leider nicht erspielen. Die Gäste konnten Mitte der ersten Halbzeit einen schönen Konter fahren, Bissingens Schlussmann Tom Kaczmarek war einmal bereits geschlagen, doch Fabian Streicher konnte den Ball noch von der Linie „kratzen“. Kurz drauf konnte die Bruchwaldelf Ihre Überlegenheit in Tore ummünzen. Eine schöne Flanke in den Gäste-Strafraum konnte der freistehende Nabil Mouhssine unhaltbar zum 1:0 einnetzen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Für die zweite Halbzeit brachte Bissingen drei frische Spieler. In der 41. Minute konnte Nullacht auf 2:0 erhöhen. Eine Flanke über die rechte Seite fand mit Fabian Streicher einen dankbaren Abnehmer.  Aus kurzer Distanz konnte Streicher den Ball im Gästetor unterbringen. Keine fünf Minuten später erhöhte Niklas Meyer auf 3:0. Jetzt war die Moral der Gäste vollends gebrochen, Bissingen hatte Ball und Gegner fest im Griff. Einige gute Einschuss-Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben.

Mit der letzten Aktion fiel dann doch noch das 4:0. Eine schön geschlagene Ecke durch Samuel Esfahanian konnte Eren Cem Soysüren per Kopfball im Gäste Tor unterbringen. Der gut leitende Schiedsrichter pfiff nach dieser Aktion das Spiel pünktlich ab.

Aufstellung: Tom Kaczmarek (TS) (55. Adrian Pavic), Tim Ranzinger, Sven Scheihing, Alessio Fasolino, Joshua Wenzel (41. Malte Kindler), Eren Cem Soysüren, Fabian Streicher, Niklas Meyer, Nabil Mouhssine (41. Samuel Esfahanian), Adonias Gebreselassie (41. Elias Pientsch), Cyrille Mpondo

Dritter Spieltag gegen Münchingen

Bei herrlichem sommerlichem Wetter traf man am folgenden Wochenende zum dritten Spieltag auf den TSV Münchingen. Nach dem Sieg unter der Woche wollte Bissingen an die gute Leistung anknüpfen. Nullacht  war von Beginn an die klar bessere Mannschaft; dies spiegelte sich in allen Bereichen wieder. Schon nach sieben Spielminuten konnte Elias Pietnsch nach einer schönen Kombination den Ball im Münchinger Gehäuse zum 1:0 unterbringen.

Das 2:0 fiel nur Minuten später. Die Hausherren wollten den Ball aus der Gefahrenzone schlagen, Cyrille Mpondo hielt nur seinen Fuß rein, der abgeblockte Ball landet überraschend für alle im Tor. Aus dem Nichts musste man den Anschlusstreffer, aus stark abseitsverdächtiger Situation, zum 2:1 hinnehmen. Die Bruchwald-Jungs ließen sich dadurch aber nicht verunsichern. In der 22. Minute konnte man den alten Abstand wieder herstellen. Nach einem schlauen in Pass von Niklas Meyer in die Schnittstelle der Abwehr und der darauffolgenden Flanke von Elias Pietnsch musste Alession Fasolino nur noch den Fuß hin halten, um das 3:1 zu markieren.

Der Bissinger Stürmer Niklas Meyer erzielte in der 31. Minute mit einem schönen Heber über den herauskommenden Keeper das 4:1. Kurz darauf konnte Fabian Streicher seine gute Leistung mit dem 5:1 krönen. Mit dieser komfortablen Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte wechselte Trainer Jetmir Fetai mit Nabil Mouhssine und Malte Kindler zwei neue Akteure ein. Keine fünf Minuten nach der Halbzeit schlug Bissingen erneut zu. Der Nullacht- Stürmer Niklas Meyer profitierte durch einen Abwehrfehler der Hausherren.  Meyer lief alleine auf den Münchinger Torwart zu und behielt die Nerven. Elegant wurde der Torwart umkurvt und der Ball zum 6:1 eingeschossen.

Weiter ging das muntere Tore schießen! Elias Pientsch erzielte sein zweites Tor zum 7:1 an diesem Tag. Münchingen konnte nochmal Ergebniskosmetik betreiben:  In der 68. Minute musste Bissingen  das 7:2 hinnehmen, wobei dieser Treffer aus glasklarer Abseitsposition erzielt wurde. Auch Tim Ranzinger durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen. Zehn Minuten vor Spielende erhöhte er nach einem schönen Doppelpass auf 8:2. Mit dem Schlusspfiff erzielte Elias Pientsch seinen dritten Treffer zum Endergebnis von 9:2.

Aufstellung: Tom Kaczmarek (TS), Tim Ranzinger, Louis März (41. Malte Kindler), Sven Scheihing, Alessio Fasolino, Eren Cem Soysüren, Chi-Darlington Ngu (41. Nabil Mouhssine), Fabian Streicher (52. Joshua Wenzel), Elias Pientsch, Niklas Meyer (60. Samuel Esfahanian ), Cyrille Mpondo

Vorschau:

3. Oktober (Anpfiff 14)  Bezirkspokal zweite Runde in Erdmannhausen, gegen SGM TSG Steinheim/GSV Erdmannhausen.

6. Oktober  (Anpfiff 10.30 Uhr)  vierter  Spieltag in Bissingen am Bruchwald – gegen SGM FV SKV Ingersheim/TASV Hessigheim.