#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

U17 gewinnt souverän gegen den Spitzenreiter

Am Wochenende konnten beide B-Junioren Teams Erfolge einfahren. Dabei setzte die U17 gegen den Tabellenführer aus Heidenheim ein Ausrufezeichen. Die U16 holte die ersten drei Punkte in der Hauptrunde der Bezirksstaffel.

U17 setzt Ausrufezeichen

Die U17 setzten sich am Wochenende souverän gegen den Tabellenführer der Verbandsstaffel Nord aus Heidenheim durch. Am heimischen Bruchwald trat das Team von Kai Böder und Maurizio Blunda von Beginn an selbstbewusst auf. Im Ergebnis führte dies zu etlichen Chancen, die schließlich durch Ilhan Kocamis, Medin Bulic und Alex Basile veredelt wurden. Mit dem Heimdreier hat die U17 die Abstiegsränge wieder verlassen. In den kommenden beiden Wochen stehen wegweisende Spiele gegen den 1. FC Normannia Gmünd und TSV Hollenbach auf dem Spielplan.

Nach dem schwachen Auftreten in der Vorwoche und der Niederlage gegen den FC Esslingen befand sich die U17 plötzlich auf einem Abstiegsplatz. Dabei war das Feld der Verbandsstaffel Nord vom 5. bis zum 13. Tabellenplatz nur durch sechs Punkte getrennt. Als entsprechend wichtig war das Spiel gegen den  FC Heidenheim einzustufen. Der Bundesliganachwuchs spielte bisher eine nahezu perfekte Runde und führte das Feld der Liga mit deutlichem Vorsprung. Mit Respekt und hoher Konzentration startete die U17 schließlich am Sonntagmorgen unter der Leitung des souverän agierenden Schiedsrichters Tobias Rollnik.

Der Gast aus Heidenheim zeigte dabei mehr Ballbesitz und die bessere Spielanlage, Chancen waren jedoch zunächst eher Mangelware. Bei den Gegenstößen auf das Heidenheimer Tor waren dann auch eher die Nullachter gefährlich. Folgerichtig konnte Ilhan Kocamis in der 14. Spielminute nach einer schönen Kombination über die rechte Seite freistehend vor dem Keeper der Gäste zum 1:0 einschießen.

In der Folgezeit kam auch Heidenheim zu Chancen. Gefährlich wurde es allerdings nur in der 24. Spielminute, als 08-Keeper Tom Vahldiek einen platzierten Schuss von Justin Urbanschik gerade noch mit der Hand um den rechten Pfosten bugsieren konnte. Die Bissinger machten jedoch ebenfalls Druck auf den Kasten der Heidenheimer und zur Freude der 08-Fans versenkte Medin Bulic in der 33. Spielminute einen Freistoß aus zentraler Position scharf im Torwarteck. Mit dem 2:0 ging es in die Pause.

Kurz nach der Pause kam der FSV 08 erneut zu einigen guten Möglichkeiten. Die Vorentscheidung fiel dann schließlich in der 49. Spielminute. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite stand Alex Basile völlig frei vor dem Keeper der Gäste. Durch einen überlegten Lupfer ins leere Tor erhöhte der 08-Stürmer auf 3:0. Damit war die Vorentscheidung gefallen und das Spiel verlor etwas an Dynamik.

In der letzten Spielminute besorgte Nullacht dann etwas unglücklich noch selbst den Anschlusstreffer für die Gäste. Zum Schlusspfiff war der Jubel am Bruchwald allerdings groß. In den kommenden beiden Wochen stehen dann die Duelle gegen die direkten Kontrahenten um den Klassenerhalt auf Schwäbisch Gmünd und Hollenbach auf dem Spielplan. Die U17 ist dafür gut gerüstet.

Aufstellung:  Vahldiek, März, De Stefano, Kocamis, Basile, Okur (80. Chirivi), Bulic, Cansu, Heimberger (71. Aniello), Rossmann, Frasca (71. Garofano)

U16 startet erfolgreich in die Hauptrunde der Bezirksstaffel

Sturmtief „Eberhard“ hatte am vergangenen Sonntag im ersten Rückrundenspiel der U16 gegen die SGM TSV Schwieberdingen/GSV Hemmingen I seine Hände mit im Spiel. Mit Rückenwind wollte das Spielgerät gar nicht mehr still liegen bleiben, bei Gegenwind wollte es nicht von der Stelle rollen. Die Bedingungen waren aber dennoch regulär.

Nachdem das erste Rückrundenspiel krankheitsbedingt vom Gegner abgesagt worden war, konnte die U16 am Sonntag in Schwieberdingen antreten. Vom Anpfiff weg versuchten die 08er mit dem Wind im Rücken Druck zu machen. Das war leichter gesagt als getan, denn wie auch schon im Hinrundenspiel  trat der TSV  wieder komplett mit einer 02er-Mannschaft an.

Dennoch arbeitete sich die Bissinger  Mannschaft  Richtung Strafraum des Gegners vor. In der 10. Minute war es dann ein direkter Freistoß aus 18 Metern, den Herre direkt im Kasten versenkte. Ein bisschen unerwartet ging die B II  in Führung, aber nicht unverdient. So war die erste Sturmphase des Gegners erst mal beruhigt worden.

Keine vier Minuten später konnte Beganovic im Strafraum des Gegners den Ball sichern und aus kurzer Distanz ins lange Eck unhaltbar einnetzen.  Schwieberdingen war aber nicht bereit, das Spiel schon verloren zu geben. In der 36. Minute bekam der TSV  einen Eckball zugesprochen, der per Kopf zum Anschlusstreffer genutzt wurde. Und schon war das Spiel wieder offen. So war die FSV-08-Mannschaft zufrieden, mit diesem knappen Vorsprung in die Halbzeit gehen zu können.

Nach der Halbzeitpause kamen die Schwieberdinger, nun gestärkt durch den Rückenwind, besser auf. Einen Schuss fast von der Mittellinie konnte Cleves zwar noch an die Latte lenken, doch von dort fand der Ball über den Rücken des Keepers den Weg ins Tor. So stand es nach 52 Minuten 2:2.

Der  Bissinger Trainer reagierte und brachte mit Iorio den schnellen Außenstürmer,  um mehr Druck ausüben zu können. In der 76. Minute bekam Herre im Strafraum den Ball und wurde dort, vor dem Abschluss auf das Tor, regelwidrig vom Ball getrennt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Okoye in gewohnt sicherer Manier zum 3:2 für die 08er.

Schwieberdingen war nun etwas von der Rolle, fand keinen Zugriff auf das Spiel mehr und kaum vier Minuten später legte Iorio den Ball quer in den Fünf-Meter-Raum, und dort stand Okoye bereit, den Ball zum Endstand von 4:2 für die Nullachter über die Linie zu drücken. Alles in allem war der Sieg verdient.

Aufstellung:  Cleves, Curth, Wiedmann, Gashi (Iorio), Maxharraj, Mpondo (Tahirukaj), Herre, Oniha, Beganovic, Murgo, Okoye.

Jetzt wartet die Mannschaft um Trainer Fetai auf den SGV Freiberg Fußball II. Das Spiel findet am Sonntag, 17.März,  um 12.30 Uhr am Bruchwald statt.