#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Zwei lehrreiche Testspiele für die U15-Junioren

Am 13. sowie 14. Juli waren die 08-Nachwuchskicker des Jahrgangs 2005 gleich zwei Mal gefordert. Im ersten Kräftemessen ging es für die Jungs vom Bruchwald nach Rutesheim.

Gegen die jahrgangsältere und großgewachsene U16 aus Rutesheim stand es nach zehn Minuten bereits 0:2. Beide Gegentore fielen durch Standards. Der Respekt gegen die körperlich überlegenen B-Junioren legte sich nach den ersten 15 Minuten und das Spiel gestaltete sich ab Minute 20 ausgeglichener. In der 30. Minute erkämpfte sich Colin Zagatta den Ball, und über Leon Behncke wurde der Ball zum Offensivspieler Okan Kilic weitergeleitet. Dieser Angriff wurde vom Gegner unsportlich gestoppt. Okan Kilic musste nach diesem groben Foul verletzt den Platz verlassen. Die letzte Aktion der ersten Hälfte gehörte den 08ern. Die Offensive um Kai Schopper, Precious Onouha und Halil Akkaya setzte zu einem Angriff an,  um den Anschlusstreffer vor der Pause noch zu erzielen, jedoch wurde die Aktion verhindert. Mit dem 0:2-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Die Marschroute des Trainer-Teams Kai Böder, Alex Ritz und Marc Zagatta für die zweite Halbzeit war eindeutig. In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit waren die 08er bemüht, mehr Ballbesitz zu haben und das Spiel von hinten aufzubauen. Klare Torchancen auf beiden Seiten blieben aber aus. Nach 20 Minuten in der zweiten Halbzeit bekam ein Rutesheimer Angreifer einen Abpraller im Strafraum vor die Füße  und schoss aus zehn Metern unhaltbar ins lange rechte Eck. In der Nachspielzeit, in der 82. Minute, mussten die Bissinger noch den dritten Standard-Treffer hinnehmen.

Aufstellung:   Maximilian Adlung (TS), Sunny Simone (TS), Okan Kilic, Samuel Kroutvar, Bilal Cakir, Leon Behncke, Kevin Lang, Argon Gaxherri, Kai Schopper, Iniko Pasmakis, Precious Onouha, Halil Akkaya, Colin Zagatta, Robin Minier, Leonardo Dos Santos.

Am Folgetag empfingen die Bruchwald-Buben Gäste aus Sindelfingen. Bereits in den ersten Minuten des Spiels konnte man erahnen, dass die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch zu sehen bekommen sollten. In der 3. Minute kombinierten die 08er und kamen gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Ein Schuss aus der zweiten Reihe durch Kai Schopper wurde geblockt. Unmittelbar nach diesem Angriff  kam der Gast aus Sindelfingen auch zu seinem ersten Angriff, der  jedoch durch den 08-Abwehrspieler Bilal Cakir unterbunden wurde.

Im Minutentakt ging es hin und her. Ein anfänglich harmloser Befreiungsschlag eines Sindelfinger Verteidigers, der immer länger und länger wurde, landete glücklich und unmittelbar vor dem 16-Meter-Raum der 08er und direkt eines Gäste-Stürmers. Dieser umspielte die Bissinger  Abwehr sowie den Torspieler und schob in der 23. Minute zum 1:0 für den VfL  ein.

Den Rückstand steckten die Bruchwald-Jungs schnell weg und erspielten sich von da an immer mehr Spielanteile. Folglich kam es zu größeren Torchancen. In der 32. Minute war es dann fast soweit, und der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen. Als sich abermals Iniko Pasmakis auf der rechten Seite davon schlich und eine Flanke hereinbrachte, stand diesmal die Latte im Weg.

In der 35. Minute, somit der letzten Minute der ersten Halbzeit, wurde ein Gäste-Spieler vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß. Der platzierte und hart geschossene Schuss war gleichzeitig die letzte Aktion in der ersten Halbzeit. Mit einem glücklichen 2:0 für die Gäste ging es in die Pause. Gleich nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit hatten sich die 08er wieder eine Torchance herausgespielt. Precious Onouha bekam einen steilen Pass. Er überlief einen Abwehrspieler sowie den Torspieler und wurde von diesem  im Strafraum zu Fall gebracht. Der Elfmeter-Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus. Eine strittige Entscheidung.

Es gestaltete sich zunehmend ein Spiel auf ein Tor. Die Sturm- und Drangphase der 08-Nachwuchskicker hielt an und wurde in der 55. Minute vollendet. Ein sehenswertes Tor durch Okan Kilic aus etwa 20 Metern.  In den letzten 15 Minuten stürmten die FSV-08-Kicker und kamen noch zu der einen oder anderen Großchance, freilich ohne Torerfolg. Somit endete das Spiel 1:2.

Am Sonntag, 21. Juli, geht es im Heimspiel gegen die TSG Backnang weiter. Eine Woche darauf, am Samstag, 27. Juli, sowie Sonntag, 28. Juli, dann beide Male auswärts gegen TSG Tübingen sowie TSF Ditzingen.

Aufstellung:   Nick Enk (TS), Maximilian Adlung (TS), Okan Kilic, Bilal Cakir, Leon Behncke, Kevin Lang, Argon Gaxherri, Kai Schopper, Iniko Pasmakis, Precious Onouha, Halil Akkaya, Colin Zagatta, Robin Minier, Leonardo Dos Santos und zwei  U14-Spieler