#NullachtEinTeam

FSV 08 Bissingen e. V.

Zwei-Tore-Führung verspielt

Ein Sieg im Derby gegen den SV Horrheim am vergangenen Sonntag wollte der Elf von René Jenner einfach nicht gelingen. Trotz vielversprechendem Start in die Partie und einer 2:0-Führung konnten die Frauen des FSV 08 Bissingen auch an diesem Wochenende nicht punkten. Am Ende musste sich die Mannschaft mit 2:4 geschlagen geben.

Bei winterlichen Temperaturen empfingen die Bissingerinnen den SV Horrheim  am Bruchwald. Von Beginn an gelang es der Bruchwaldelf, die Gäste unter Druck zu setzen und  das Spiel weitestgehend zu kontrollieren. Die Einstellung stimmte – mit Übersicht und gutem Kombinationsspiel konnte sich die Mannschaft dann auch vielversprechende Chancen erspielen.

In der 23. Minute war es Emily Klein, welche die Mannschaft und sich selbst mit einem Geburtstagstreffer zum 1:0 belohnte. Die junge Stürmerin löste sich aus der gegnerischen Abwehrreihe und umspielte die herausgerückte Schlussfrau der Gäste, sodass sie den Ball lediglich im leeren Tor unterbringen musste.

Nur sechs Minuten später gelang es Priskilla Ishaq mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze, die Bissinger Führung auf 2:0 auszubauen. Wie aus dem Nichts fiel jedoch gleich darauf der Anschlusstreffer für Horrheim (30‘) und brachte die Gäste zurück ins Spiel. Kurz vor der Pause wurde dann unnötigerweise sogar die Führung hergegeben. Beim Ausgleich (37‘) verletzte sich dann auch noch 08-Torhüterin Sara Eckart, worauf Simone Mete den Job zwischen den Pfosten übernahm.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die 08erinnen klar die dominierende Mannschaft auf dem Platz, die Tore fielen jedoch nur für den SV. Kurz nach Wiederanpfiff war ein direkter Freistoß Auslöser für den Rückstand (49‘). Auch wenn die Bissingerinnen weiterhin großen Kampfgeist zeigten, ging das Konzept nun etwas verloren. Horrheim hingegen konnte an diesem Tag große Effektivität beweisen und abermals eine der wenigen Chancen nutzen, um den Treffer zum 2:4-Endstand zu erzielen (69‘).

Aufgrund der Tatsache, dass die Bissingerinnen in dieser Partie klar die spielbestimmende Mannschaft waren, ist die Niederlage gegen die direkte Konkurrenz aus Horrheim besonders bitter. Dennoch war gegenüber den vergangenen beiden Partien wieder eine klare Verbesserung der spielerischen Leistung erkennbar.

Am bevorstehenden Samstagabend hat die Bissinger Elf dann die Chance  auf ein letztes Erfolgserlebnis vor der Winterpause. In einem weiteren Lokalderby treffen die Frauen aus Bissingen dann auf den TSV Ludwigsburg. Anpfiff zu dieser Auswärtspartie ist um 17 Uhr.